Archivieren - In der digitalen Welt unmöglich?

X:enius BR 2015 (20)
X:enius Was bleibt von unseren digitalen Fotos, E-Mails, Facebook-Einträgen? Wie verändert sich unsere Erinnerungskultur? X:enius

Was bleibt von den Hunderten digitaler Fotos, die auf dem Familienfest gemacht wurden? Was bleibt von E-Mails, digitalen Texten und Blogs? Von Twitter-Nachrichten, Facebook-Einträgen und YouTube-Videos? Schon heute sind sie vom Verschwinden bedroht, weil Links ins Leere führen, Anbieter pleitegehen und Archive fehlen. Viele Inhalte werden nach einiger Zeit gelöscht oder sind schlichtweg nicht mehr lesbar.

Traditionell haben Gedächtnisinstitutionen wie Archive oder Museen Zeugnisse unseres Schaffens für die Nachwelt bewahrt. Aber der Übergang in die digitale Welt ist eine Herausforderung: Wie erhalten wir unsere digitale Kultur? Welche rechtlichen und technischen Schwierigkeiten gibt es? Wie verändert sich unsere Erinnerungskultur? Für „X:enius“ treffen Carolin Matzko und Gunnar Mergner den Münchner Journalisten Dirk von Gehlen. Er hat ein Museum konzipiert, das ausschließlich digital begehbar ist. Sie fragen ihn, was gespeichert werden muss und wer in Zukunft über die Zugänge herrscht.

X:enius (Magazin - Deutschland - 2015)