Cannabis auf Rezept?

Cannabis wirkt antibiotisch, beruhigend, schmerzhemmend und appetitanregend, bisher wird es in Deutschland mit Ausnahmegenehmigung vor allem bei schwer kranken Menschen eingesetzt, die an chronischen Schmerzen, Multipler Sklerose, Krebs- oder HIV-Erkrankungen leiden. Nach wie vor sind die Hürden für Kranke, auf legalem Weg an Cannabis zu gelangen, immens hoch. Das wird sich mit einem entsprechenden Gesetz möglicherweise bald ändern. Cannabis hat zwar den Ruf einer Heilpflanze, sie kann aber auch unerwünschte Wirkungen wie Schwindel, Gedächtnisverlust, Konzentrations- und Wahrnehmungsstörungen verursachen. Wo steht die Forschung? Welche Wirkstoffe könnten demnächst gefahrlos in Arzneimitteln verwendet werden? In der dreiteiligen Serie von ARTE Future, die von der Community angeregt wurde, kommen Patienten, Wissenschaftler und Politiker zu Wort.