Freunde sind das beste Schmerzmittel

Wussten Sie, dass Ihr Körper sein eigenes Schmerzmittel produziert? Endorphin – das sogenannte Glückshormon – sorgt nicht nur für gute Laune, sondern macht Sie auch schmerzresistenter! Je mehr soziale Kontakte Sie pflegen, desto mehr positive Erlebnisse und Emotionen haben Sie, und desto mehr Endorphin lagert sich auch an die Opioid Rezeptoren Ihres Nervensystems. – So viel zur Theorie einer Gruppe von Psychologen an der Universität Oxford. Um sie zu testen, maßen die Wissenschaftler das Schmerzempfinden von 101 Freiwilligen in Abhängigkeit der Größe ihres sozialen Umfeldes. Die Ergebnisse sprechen eine eindeutige Sprache: Diejenigen unter den Testpersonen, die einen regen Umgang pflegten, reagierten auf Schmerzen viel schwächer als Einzelgänger und Personen mit einem begrenzten sozialen Umfeld. Ja, die kausale Verbindung scheint sogar so stark, dass man von der Schmerzresistenz eines Menschen direkt auf die Größe seines Freundeskreises schließen kann … Gute Freunde gehen zusammen durchs Feuer – jetzt wissen wir auch warum: weil's nicht weh tut ;-) #WTFact