Tierische Liebe - Wer nicht fragt, stirbt dumm! (26/30)

„Animalischer Sex“ – das bedeutet für den Menschen intensive Stöhn-Laute, Schweiß und Körpergeruch. Ein tierhaftes Zusammenspiel der Körper, orgiastisch und hemmungslos. Für einige Tiere ist diese körperliche Nähe weitaus weniger angenehm. Der männliche Floh zum Beispiel durchbohrt beim Beischlaf das Weibchen mit seinem Geschlechtsorgan… Professor Schnauzbart stellt Tiere vor, denen wir es lieber nicht nachmachen sollten.