Wie alt werden wir?

Die längste Zeit seiner Geschichte wurde der Mensch nicht älter als 20 bis 30 Jahre. Hohe Kindersterblichkeit, Infektionskrankheiten und schwere körperliche Arbeit forderten ihren Tribut. Erst vor circa 150 Jahren kam es zur entscheidenden Kehrtwende. Dank des medizinischen und technischen Fortschritts steigt die Lebenserwartung der Menschen seitdem um durchschnittlich drei Monate pro Jahr. Für Menschen, die heute 30 Jahre oder jünger sind, wird ein Lebensalter von mehr als 90 eher die Regel als die Ausnahme sein. Ein Kind, das heute in Deutschland geboren wird, hat gute Chancen, seinen 100. Geburtstag zu erleben. Weltweit suchen Forscher nach den genauen Ursachen für ein langes Leben. Das Alter soll seine scheinbare Willkür verlieren und steuerbar werden.

Ein Artikel von Planet Wissen